Schlagwort-Archive: Vertrauen

Sichtbarkeit, Urban Art und Vertrauen

Warum Unternehmen mehr Urban Art-Projekte fördern sollten. Wie Kunst für mehr Sichtbarkeit, Sympathie und Vertrauen sorgt. Und warum die Wirkung nachhaltig ist.

Im inspirierenden Insider-Video-Interview gibt Susanne Moisan, erfolgreiche Kultur- und Projektmanagerin mit einem Fokus auf Urban Art-Projekte, spannende Einblicke in ihre Zusammenarbeit mit Künstlerinnen / Künstlern und Unternehmen.

Insider-Tipp Kunst-Projekte: Ein großes Potenzial für mehr Vertrauen, das viele Unternehmen noch nicht für sich entdeckt haben.

Susanne Moisan erläutert u.a. …
– wie Unternehmen mit Urban Art-Projekten Werte vermitteln
– wie legale Auftragsarbeiten Unternehmen zu Sympathieträgern werden lassen
– wie kreative Wandgestaltungen zur Erhöhung der Bekanntheit beitragen
– wie kulturelle Projekte zu mehr (Selbst-)Vertrauen und Zusammenhalt führen
– wie eine nachhaltige Integration mit Kunst-Projekten besser gelingt.

Häuserfassaden werden zu Kunstwerken, die Menschen inspirieren und begeistern. Kreative Wandgestaltungen tragen zur Verschönerung der Stadt bei und Farben zur Reinigung der Luft. Faszinierend, oder?

Und hier der Link zum spannenden Insider-Video-Interview: https://youtu.be/wPgAnfW1jzA

Online-Business, Influencer und Vertrauen

Wie gelingt Vertrauen im Online-Business? Können Influencer Vertrauen in Marken und Produkte  erhöhen? Und warum ein professionelles Community-Management das A und O ist? 

Es war ein spannendes Insider-Video-Interview mit Isabella Nowicki, erfolgreiche Digital-Expertin und E-Commerce-Managerin, mit vielen wertvollen Dos and Don’ts und wichtigen Tipps für ein funktionierendes Online-Business. 

Isabella Nowicki erläutert u.a. …

  • welche Wege zu mehr Vertrauen im E-Commerce führen
  • wie ein überzeugender Online-Auftritt Emotionen schafft und Hemmungen nimmt
  • was zu einem professionellen Community-Management gehört
  • wie eine systematische Analyse von Kunden-Bewertung zu einer besseren Performance führt
  • welche Strategie bei verlorenem Kunden-Vertrauen unverzichtbar ist
  • was Influencer und Rabattcodes im Online-Business bewirken
  • wie sich das Influencer-Marketing gerade verändert. 

Von Isabella Nowicki habe ich auch gelernt, warum die ältere Generation bei Online-Shopping viele Risiken im Kopf hat, warum Vertrauen im E-Commerce eine Bestätigung benötigt und warum wir letztlich alle Markenbotschafter sind.

Jetzt das spannende Insider-Video-Interview mit Isabella Nowicki im YouTube-Kanal „Streng vertraulich!“ anschauen: https://youtu.be/XLPtDgdZDH8

#vertrauen #onlinebusiness #erfolg #influencer #strengvertraulich

Beziehungen, Vertrauen, Zweifel

Wie gelingt Vertrauen in einer Beziehung? Wie geht man mit Zweifel, Ängsten und Vertrauensbrüchen um? Und wie gelingt es, Vertrauen zurückzugewinnen

Es war ein wahrlich erhellendes Insider-Video-Interview mit Bettina Bernig, erfolgreiche Paar-, Sexual- und Lebensberaterin, in dem sie einen Blick hinter die Kulissen gegeben hat. Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse gelten nicht nur für unser Privatleben, sondern lassen sich bestens auf unseren Arbeitsalltag übertragen. 

Bettina Bernig erläutert u.a. …

  • warum Vertrauen Sympathie, Ehrlichkeit und Authentizität braucht 
  • warum wir Angst haben, Dinge anzusprechen und Wünsche zu äußern
  • warum Kopfkino in Beziehungen überhaupt nichts bringt
  • warum jemand einen Vertrauensbruch empfindet und es für den anderen gar nicht so schlimm ist
  • was ein Fitness-Studio mit dem Aufbau von Vertrauen zu tun hat 
  • was Liebe und Angst mit Vertrauen und Kontrolle verbindet. 

Bettina Bernig hat mir auch noch erläutert, warum es sich meist lohnt, verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen und wie das am besten gelingen kann. 

Jetzt das spannende Insider-Video-Interview mit Bettina Bernig im YouTube-Kanal „Streng vertraulich!“ anschauen: https://youtu.be/YNnEktY0Lp4

#vertrauen #beziehung #angst #erfolg #führung #strengvertraulich

Geheimnisse, Diskretion und Vertrauen

Wie geht man mit Geheimnissen um? Wie schafft man Diskretion und Vertrauen? Und wie kann man Vertrauenswürdigkeit erkennen?

Im vertraulichen Insider-Video-Interview teilt Anja Kleinau, erfolgreiche Corporate Director Human Resources in der Hotel-Branche, ihre Erfahrungen und Erkenntnisse. Sie erläutert u.a. …

  • warum Vertrauen Ruhe, Klarheit und Freiheit bringt
  • wie man Diskretion und Vertrauen leicht aussehen lässt
  • wie Vertrauenswürdigkeit geprüft und trainiert werden kann
  • wie Vertrauen zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden stabil gehalten wird
  • wie Vertrauen im Team und in der Zusammenarbeit gelingt
  • was Kontrolle und Fehlerkultur mit Fürsorge zu tun haben.

Anja Kleinau hat mir auch noch erläutert, wie Bewertungen bei Verbesserungen helfen und wie Zuhören, Reflektieren und Feedback geben voranbringen.

Jetzt das spannende Insider-Video-Interview mit Anja Kleinau im YouTube-Kanal „Streng vertraulich!“ anschauen: https://youtu.be/GDB3RYMaFuk

Stressbefreiung, Vertrauen und Sisu

Wie kannst du dich von toxischem Stress befreien? Was hat das mit Vertrauen zu tun? Und wie kann dir das legendäre finnische Sisu dabei helfen? 

Silja Tyllilä, erfolgreiche Stressbefreierin aus Finnland, gibt dazu im vertraulichen Video-Interview viele praktische Tipps und teilt ihre Erfahrungen und Erkenntnisse. Sie erläutert u.a. …

  • warum das Selbstbewusstsein unter toxischem Stress leidet
  • wie man aus einem sich verstärkendem Stress-Kreislauf heraus kommt
  • wie man es schafft, sein Vertrauen in die eigene Handlungsmacht zu stärken
  • was Sauerteig mit dem Zurückgewinnen von Vertrauen zu tun hat
  • und wie man in schwierigen Lebenskrisen mit der finnischen Urkraft Sisu über sich hinauswachsen kann.

Silja Tyllilä hat mir auch noch erklärt, in welchem wichtigen Punkt sich Vertrauen in Finnland und Deutschland unterscheidet und warum man Vertrauen langsam aufbauen sollte.

Jetzt das kurzweilige und aufschlussreiche Interview mit Silja Tyllilä im YouTube-Kanal „Streng vertraulich!“ anschauen: https://youtu.be/imD6SslUY04

Vertrauen, Emotionen und Potenzialentfaltung

Sind Emotionen im Job unprofessionell? Wie viel Selbstvertrauen braucht es, um Gefühle am Arbeitsplatz zu zeigen? Und wie hilft Vertrauen, um die eigenen Stärken besser zu nutzen?

Julia Riemensperger, erfolgreiche Expertin für Emotionen und Potenzialentfaltung, gibt dazu im vertraulichen Video-Interview viele praktische Tipps und teilt ihre Erfahrungen und Erkenntnisse. Sie erläutert u.a. …

  • warum es ohne Emotionen keine richtige gute Beziehung und Bindung gibt
  • wie sich psychologische Sicherheit auf das Selbstvertrauen auswirkt
  • warum gemeinsame Emotionen im Team Berge versetzen können
  • warum man alles für die eigene Weiterentwicklung schon in sich trägt
  • und dass man „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ lieber vergessen sollte.

Im Gespräch hat mir Julia Riemensperger auch noch verraten, welches persönliche Gefühl sie mit Vertrauen verbindet und wie es gelingt, Vertrauen wieder zurück zu gewinnen.

Jetzt das aufschlussreiche Interview mit Julia Riemensperger im YouTube-Kanal „Streng vertraulich!“ anschauen: https://youtu.be/JxFomG3Hm64

Christoph Hauke ist Business- und Vertrauensexperte. Er hält Vorträge mit vielen praktischen Tipps, die zu mehr Vertrauen, mehr Selbstvertrauen, mehr Erfolg und Lebensfreude und weniger Enttäuschungen führen.

Vertrauen und Social Selling

Sie möchten passende Business-Kontakte leicht und einfach finden? Auch auf Distanz?

Wie Vertrauen aufgebaut und dann zum Business wird, dazu habe ich mit Sabine Piarry, erfolgreiche Vernetzungsspezialistin und Marktforscherin, ein spannendes Interview geführt.

Darin teilt sie ihre langjährigen Erfahrungen und gibt wertvolle Tipps zum Social Networking und Social Selling. Sabine Piarry sagt über …

  • Kundenbeziehung aufbauen: Vertrauen wächst nicht raketenartig, nicht mit Druck reingehen, den Menschen die Zeit lassen, die sie benötigen.
  • Vertrauen auf Distanz: Video, Stimme, Gestik und Inhalt sind im virtuellen Raum einfach Booster, um ein Vertrauensverhältnis aufzubauen.
  • Weiterempfehlungen generieren: Kunden nicht manipulieren, aus Ego-Spielchen heraushalten und auch offen sagen, was man nicht leisten kann.

Die Vernetzungsspezialistin hat mir auch noch erzählt, ob es ein „Vertrauen auf den ersten Blick“ gibt und wie man verlorenes Vertrauen zurückgewinnen kann.

Jetzt das inspirierende Interview mit Sabine Piarry im YouTube-Kanal „Streng vertraulich!“ anschauen: https://youtu.be/CIYUROekH24

Christoph Hauke ist Business- und Vertrauensexperte. Er hält Vorträge mit vielen praktischen Tipps, die zu mehr Vertrauen, mehr Selbstvertrauen, mehr Erfolg und Lebensfreude und weniger Enttäuschungen führen.

Gefühlswelt Arbeitswelt – Wir müssen Gefühle nicht aushalten, sondern frühzeitig auflösen (Julia Riemensperger)

Haben Sie schon am Arbeitsplatz geweint? Ich bin in einem Teammeeting in Tränen ausgebrochen und habe mich nicht dafür geschämt.


Ich befand mich in einer herausfordernden, beruflichen Situation und schob die zunehmende innerliche Anspannung und Unzufriedenheit zur Seite – bis die Tränen mir unmissverständlich vor Augen führten, dass meine Grenze längst überschritten war.

Emotionen sind auch im Job wichtige Boten für einen gesunden Umgang mit uns selbst. Wenn sie nicht ausgedrückt, blockiert oder heruntergeschluckt werden, können sie uns überrollen und Energien binden, die an anderer Stelle fehlen.


Um unserer Fürsorgepflicht gegenüber uns selbst nachzukommen, ist es von großer Bedeutung, dass wir uns bewusst Zeit und Raum für unsere Emotionen am Arbeitsplatz nehmen – und zwar nicht erst dann, wenn sie uns überwältigen. Schließlich wissen wir alle: Positive Gefühle wirken körperlich und psychisch stärkend, belastende Gefühle schwächen die Abwehrkräfte und wirken sich auf Motivation und Arbeitsqualität negativ aus.

Was ich seitdem geändert habe? Regelmäßig geplante Reflexionsinseln geben mir die Möglichkeit, meiner Gefühlswelt auf den Zahn zu fühlen und präventiv zu handeln. Haben Sie sich schon einmal gefragt: Wann und warum entstehen bei mir im Job Angst, Wut oder Traurigkeit?

Wie Sie Ihre emotionalen Belastungen im Job frühzeitig wahrnehmen und Ihre individuellen Bewältigungsmechanismen entwickeln können, erfahren Sie hier:

Live-Online-Workshop „Emotionale Herausforderungen am Arbeitsplatz erkennen und frühzeitig auflösen“
Mittwoch, 18.05.2022, 16:30 – 18:00 Uhr
Weitere Infos und Details: https://de.xing-events.com/XNXXDDR

Autorin:

Julia Riemensperger bringt ihre besondere Expertise als Systemische Coachin für Potenzialentfaltung und für Emotionen am Arbeitsplatz ein, um die persönliche und berufliche Weiterentwicklung von Führungskräften und Mitarbeiter*innen zu fördern. Weitere Informationen: https://www.juliariemensperger.com

Hören Sie zu?

Sind Sie eigentlich noch in der Lage zuzuhören? Ich meine aufmerksam zuzuhören? Allen, die Ihnen etwas erzählen? Dass man heute keine Zeit mehr hat, das wissen wir ja. Doch würde konzentriertes Zuhören zu mehr Erfolg führen?

Einige Management-Gurus sagen, dass aufmerksames Zuhören zu den Spitzen-Fähigkeiten jeder Führungskraft gehört. Eine unverzichtbare Kernkompetenz also. Wenn das wirklich so ist, dann gibt es viel Trainingsbedarf. So ist mein Eindruck. Sicher haben Sie auch schon in Meetings gesessen, in denen Führungskräfte lieber minutenlang ohne irgendwelchen Neuigkeitswert monologisieren, als anderen aktiv zuzuhören.

Aufmerksames Zuhören ist essenziell. Vielleicht ist es der Schlüssel für erfolgreiche Kunden- und Mitarbeiter-Beziehungen. Gerade in einer komplexen, sich schnell verändernden Business- und Arbeitswelt. Zuhören hat einen strategischen Charakter. Man lernt Neues. Das führt zu besseren Entscheidungen, zu einer besseren Führung und zu besseren Ergebnissen. Zuhören erzeugt Motivation und Engagement bei Mitarbeiter*innen. Ein echter Gewinn für alle Beteiligten!

Für mich immer wieder eine besondere Erfahrung: Mitarbeiter*innen zuzuhören, mit denen sonst keiner so richtig spricht – die „Unscheinbaren“. Diejenigen, die immer „übersehen“ werden. Sie haben tolle Ideen und können Substanzielles beitragen, trauen sich aber oftmals nicht und melden sich deshalb nicht zu Wort.

Zuhören kann man lernen. Vielleicht hilft ja ein verpflichtender Management-Kurs „Aktives Zuhören“. Mit Theorie- und Praxis-Phasen und einer erhellenden Reflexion. Und zum erfolgreichen Abschluss gibt es ein Zertifikat „Professioneller Zuhörer*in“. Viel Erfolg wünsche ich Ihnen!

Vertrauen – Woran man den „Profi“ erkennt

Ich weiß nicht mehr genau, wer mir vor Kurzem gesagt hat: „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“. Den Spruch kennt ja jeder. Er soll von Lenin sein. Das ist allerdings umstritten. Belegt sei dagegen, dass Lenin oftmals das russische Sprichwort „Vertraue, aber prüfe nach“ genutzt habe, sagt Wikipedia.

Ja, soll ich jetzt in unserer modernen Welt alles prüfen? Das wäre für mich purer Stress. Prüfen Sie, ob der Lokführer (w/m/d) heute alle Sinne zusammen hat, bevor Sie in einen Zug steigen? Also ich mache das nicht. Ich wüsste auch nicht wie. Und ich habe auch noch von keinem gehört, der das gemacht hat. Wir vertrauen einfach der Bahn und dem Personal. Das ist normal, das ist ein Grundvertrauen.

Oder nehmen wir ein Kennenlern-Gespräch. Da werden viele Fragen gestellt. So zumindest die Theorie. Jeder möchte sich gut darstellen – Recruiter*innen und Kandidat*innen. Ist auch verständlich, es geht ja darum, Vertrauen zu gewinnen. Ich höre immer aufmerksam zu. Da werden tolle Geschichten erzählt. Alles nachprüfen kann man sowieso nicht. Die Frage ist letztendlich: Gebe ich einen Vertrauensvorschuss oder nicht?

Und bestimmt kennen Sie das auch. Sie haben Mitarbeiter*innen, die in einem speziellen Bereich schlauer sind als Sie selbst. Ist ja keine Schande. Man kann nicht alles wissen. Also ich zumindest. Was kann ich jetzt als Führungskraft tun, um diese Mitarbeiter*innen auf ihrem Weg zum Erfolg zu unterstützen? Ich gebe ihnen einen Vertrauensvorschuss und einen verlässlichen Handlungs- und Entscheidungsrahmen. Das führt zu mehr Motivation als alle extrinsischen Anreize.

Einen Vertrauensvorschuss zu geben ist existenziell. Man kann nicht alles prüfen. Ein Risiko bleibt immer. Wir können auch enttäuscht werden. Es braucht also Mut. Mut, anderen Vertrauen zu schenken. Und am besten wirkt es ausgesprochen: „Ich vertraue dir!“ Ich wünsche Ihnen viel Mut und viel Vertrauen.

——–

Ist Ihnen Vertrauen wichtig? Dann ist vielleicht für Sie interessant:

Gratis-Live-Online-Event „Streng vertraulich! Die 5 wichtigsten Vertrauensregeln“

Dienstag, 22.02.2022, 17:00 Uhr – 17:45 Uhr

Weitere Infos und kostenfreie Anmeldung: https://www.xing.com/events/3788877

#vertrauen #vertrauenaufbauen #vertrauengewinnen #vertraulich #vertrauensperson #vertrauensmensch #vertrauensvorschuss #selbstvertrauen #strengvertraulich